13. September 2020
Hier geht es zur forstlichen Wissenschaft.
21. August 2020
So sieht der Gemeindeammann von Möhlin das Projekt Entwicklungsschwerpunkt Möhlin / Rheinfelden-Ost. Das sind grosse Worte. Als epochales Ereignis dürfte vor mehr als 500 Jahren die Entdeckung der Karibik als Entdeckung Indiens durch Columbus vermeldet worden sein. Ich beschränke mich hier auf die lokale Realität.
18. August 2020
Der Geburtstag der Schweiz vor gut zwei Wochen fand ohne Feuerwerk statt. Diesmal nicht wegen Trockenheit, sondern wegen Corona. Eben noch machte man uns glauben, dass so etwas den Weltuntergang bedeuten könnte. Und was ist daraus geworden?
23. Juli 2020
Seit Anfang Jahr hat Rheinfelden eine City-Managerin. Am 10. April stellte man sie in der lokalen Presse vor. Der Gemeinderat zusammen mit Tourismus, Detaillisten und Gewerbe betrieben in Rheinfelden die Altstadtentwicklung im geschlossenen Kreis. Die Altstadtbewohner waren nicht zugelassen - so als ob es sie gar nicht gäbe.
10. Juni 2020
Der Beitrag entstand aus Anlass der Pensionierung von Sebastian Meier, Förster von Sulz-Laufenburg, der den Schreibenden am 3. Juni zu einer Waldbesichtigung in Sulz empfing.
15. April 2020
Die Art und Weise, wie der Wald bewirtschaftet wird, wird vom Bözberg bis Rheinfelden mit Befremden beobachtet. Nicht erst seit dem niederschlagsarmen Sommer 2019 und dem darauf felgenden Befall durch den Borkenkäfer. Schon vorher meldeten sich immer wieder kritische Stimmen dazu. Vor wenigen Tagen auch die von Jürg Keller.
10. Februar 2020
Sollte Rheinfelden wirklich stark wachsen, werden sich bald Interessenkonflikte anmelden. Diese brauchen Entscheidungen, die unbequem sein könnten, weil sie sich einer einmal gewählten Entwicklungs-Strategie unterziehen müssen.
05. Februar 2020
Am 20. Januar lehnte der Gemeinderat den Vorschlag zur Entflechtung von Fuss- und Veloverkehr vom September 2019 ab. Damit folgt er weitgehend den Argumenten vom Bürotisch in Aarau. Das ist schade, aber der Beschluss ist zu akzeptieren.
18. Januar 2020
Der Neujahrsempfang ist vorbei, die Lobgesänge verklungen. Jedes Mal, wenn wir durch das Städtchen gehen, freuen wir uns, wie proper und einladend es sich präsentiert - das ganze Jahr hindurch. Selbst nach Anlässen, in deren Folge meistens Unmengen Abfall von 'lebensfreudigen' Besuchern und Mitbürgern offen in Gassen und auf Plätzen einfach fallen gelassen werden, von der Wegwerf-Zivilisation bequem weggebeamt. Das Stadtbauamt rückt jeden Tag aus, um das Städtchen auf Vordermann zu...
26. November 2019
Wer kennt sie nicht - die schönen Wander- und Velowege? Schliesslich verlaufen sie ja mancherorts zusammen auf dem gleichen Waldsträsschen oder Fussweg. Dagegen ist an sich nichts einzuwenden, solange sich die Nutzer dort respekt- und rücksichtsvoll begegnen. In den Naherholungsgebieten am Rand grösserer Siedlungen wird es nicht selten eng, wenn viele Spaziergänger und Velosportler unterwegs sind. Warum sollte da zusammenbleiben, was entflechtet werden könnte und so für alle mehr...

Mehr anzeigen